Tragwerksplanung Gustav-Freytag-Weg

2007 bis 2009, Coburg

I Sanierung und Ausbau Gustav-Freytag-Weg mittels einer Bohrpfahlwand


Der anstehende Baugrund ist durch Hangbewegungen von bis zu 50 mm gekennzeichnet, welche u. a. durch starke Niederschläge hervorgerufen werden. Hierzu wurde im Auftrag der Stadt Coburg durch die Pötzl Ingenieure GmbH eine Tragwerkslösung entworfen und geplant.

Die Statische Berechnung zeigt dabei, dass die aufgelöste Bohrpfahlwand eine statisch effiziente und damit wirtschaftliche Hangsicherung darstellt. Mit der von uns vorgeschlagenen, im oberen Bereich mit Spritzbeton ausgekleideten Bohrpfahlwand können weiterhin die oben genannten Hangverformungen wirksam begrenzt werden.

Darüber hinaus wurden diverse Bauzustandsituationen untersucht, wobei die in der Herstellung auftretenden Lastsituationen sowohl 2D, als auch am dreidimensionalen Finite-Element-Modell untersucht worden sind. Im Ergebnis konnte die „Baubarkeit“ des Bauwerks nachgewiesen und bestätigt werden.

Zusätzlich wurden die Ergebnisse der statischen Berechnung mittels einer an drei aussagekräftigen Stellen vor Ort durchgeführten Probebelastung verifiziert.

Bauwerkslänge: rd. 400 m
Straßenbreite: rd. 4,75 m

Auftraggeber: Stadt Coburg, Kommunalunternehmen Coburger Entsorgungs- und Baubetrieb CEB

Gesamtbaukosten: ca. 1,4 Mio. EUR

brücke meyernreuth
bild 1 bild 2 bild 3 bild 3 bild 3 bild 3
I Pötzl Ingenieure GmbH

Mohrenstr. 4
D-96450 Coburg

Telefon: +49 (0) 9561 - 35 133 20
Telefax: +49 (0) 9561 - 35 133 40