Brandschutztor Fuel Building
2007 bis 2012, Finnland

I Brandschutztor Brennelementelagergebäude


Das Brandschutztor des Brennelementelagergebäudes für das Kraftwerk OL3 in Finnland ist neben den im Kraftwerksbau üblichen Einwirkungen wie Verkehrslast oder extremer Temperaturbelastung, ebenfalls gegen außergewöhnliche Einwirkungen wie beispielsweise Explosionsdruckwellen, Erdbeben oder auch induzierten Erschütterungen aus Flugzeuganprall auszulegen.

Zur Reduzierung induzierter Erschütterungen wurde unsererseits ein Trag- und Lagerungssystem aus gedämpften Federelementen entwickelt. Hierdurch wird eine effiziente Entkopplung von der Baustruktur erreicht, und somit induzierte Erschütterungen aus den Lastfällen Erdbeben und Flugzeuganprall stark vermindert, womit eine schlankere Tragkonstruktion realisiert werden konnte.

Auf Basis dynamischer und statischer Berechnungen wurden unsererseits alle für die Genehmigung und den Bau erforderlichen Standsicherheits- und Gebrauchstauglichkeitsnachweise geführt.

Die Herstellung des ca. 10 m x 10 m großen Tores wurde kürzlich abgeschlossen, so dass die Montage in naher Zukunft erfolgen wird.
brücke meyernreuth
bild 1 bild 2 bild 3 bild 3

© Copyright Bilder, SOMMER Fassadensysteme - Stahlbau - Sicherheitstechnik GmbH & Co. KG,Döhlau
I Pötzl Ingenieure GmbH

Mohrenstr. 4
D-96450 Coburg

Telefon: +49 (0) 9561 - 35 133 20
Telefax: +49 (0) 9561 - 35 133 40