Wettbewerb Realschule Coburg II
2010, Coburg

I Beitrag Wettbewerb "Umbau-Erweiterung und Generalsanierung Realschule Coburg II"

(In Zusammenarbeit mit Architekturbüro [lu:p])


I Entwurfsprinzip

Das Entwurfsprinzip der Realschule Coburg II mit den einhüftig langgestreckten Baukörpern wird betont und die Erscheinung der Gebäudehüllen beruhigt.

Das neue Zentrum der Schule entsteht im Bauteil A mit dem großen Eingangsfoyer als repräsentativer Auftakt. Es öffnet sich zum neu gestalteten und aufgeweitetem westlichen Pausenhof der nahtlos in die Außensportflächen übergeht. Der langgestreckte Bauteil A wird aufgestockt und im westen um den zweigeschossigen Speise- und Aufenthaltsbereich erweitert.

Der neue Bauteil öffnet sich zum Pausenhof mit Blick in die Natur des Kürengrunds und erhält so von morgens bis abends natürliches Sonnenlicht.

Der Schwerpunkt der Gesamtanlage zwischen Foyer und Turnhalle auf der einen und Bauteil B und C auf der anderen Seite befindet, wird so zum neuen Zentrum der Realschule in dem sich auch der Ganztagesbereich befindet.

Die alte Turnhalle wird abgebrochen und in zusammenhang mit der westlichen Turnhalle zur multifunktionalen 3-fach Halle mit direkter Anbindung an das Foyer.

Auslober: Landratsamt Coburg
Zeitraum: 02.2010 - 03.2010
Wettbewerb: 2. Preis
brücke meyernreuth
bild 1 bild 2 bild 3 bild 3 bild 3
I Pötzl Ingenieure GmbH

Mohrenstr. 4
D-96450 Coburg

Telefon: +49 (0) 9561 - 35 133 20
Telefax: +49 (0) 9561 - 35 133 40